+
Eine Bande soll Geldspielautomaten manipuliert haben, um Gewinnaussichten zu vergrößern. (Archivbild)

Manipulierte Geldspielautomaten in sechs Bundesländern

Bundesweite Razzia gegen Geldspielautomaten-Bande

Gelsenkichen -  Die Polizei hat heute eine bundesweite Razzia durchgeführt, dabei ging es um eine Bande, die Geldspielautomaten manipuliert haben soll.Es wurden rund 125 Objekte durchsucht.

Mit einer bundesweiten Razzia ist die Polizei gegen eine Bande vorgegangen, die Geldspielautomaten manipuliert haben soll.

Mehrere mit Haftbefehl gesuchte Verdächtige seien gefasst worden, teilte die federführende Polizei am Mittwoch in Gelsenkirchen mit. Die Betrüger sollen die Software der Geräte verändert haben, um die Gewinnaussichten zu verbessern.

Insgesamt wurden in sechs Bundesländern 125 Objekte durchsucht, Haftbefehle vollstreckt und Beweismittel beschlagnahmt. Betroffen waren Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bayern, das Saarland, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Der Schwerpunkt lag in NRW. Hier schlugen die Fahnder in rund 30 Städten zu.

Einzelheiten wollen Polizei und Staatsanwaltschaft Essen am Donnerstag in Gelsenkirchen bei einer Pressekonferenz bekanntgeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare