Kuriose Heirat in USA

Burger King zahlt Hochzeit von Mister Burger und Miss King

Springfield - Ein Mister Burger und eine Miss King wollen sich Medienberichten zufolge im US-Bundesstaat Illinois das Ja-Wort geben - und die Schnellimbisskette Burger King will zahlen.

Die Hochzeit soll laut der Zeitung „State Journal-Register“ im Juli in der Stadt Jacksonville stattfinden. Auf ihrem Verlobungsbild sind Joel Burger und Ashley King vor dem Logo der Hamburger-Kette zu sehen. Ein Kolumnist der Zeitung hatte die Story ins Rollen gebracht, nachdem er auf die ungewöhnliche Namenskombination in einer Verlobungsanzeige aufmerksam wurde.

Burger King suchte das Paar aus New Berlin laut dem Bericht dann per Twitter und kündigte an, die Hochzeit zu sponsern.

Die Verbindung sei schicksalhaft, sagte Burger King-Sprecher Eric Hirschhorn dem „State Journal-Register“: „Die Beiden haben einander gefunden und ihre Story hat uns gefunden.“ Die Verlobten kennen sich laut der Zeitung seit Kindertagen, wurden aber erst auf der Uni ein Paar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Warnung wegen Sturmtief „Friederike“: Gehen Sie nicht ins Freie!
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Amtliche Warnung wegen Sturmtief „Friederike“: Gehen Sie nicht ins Freie!
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare