Renaissance: New Burlesque erobert Paris

Paris - Einst galt Paris als das Zentrum der Striptease-Welt, nun erobert die sogenannte New Burlesque die Metropole. Augenzwinkernde Erotik mit nackter Raffinesse, blanker Nostalgie und viel Sex-Appeal startet sie eine Renaissance.

Vor einem Jahrhundert gab es erste Erotik-Revues im Moulin Rouge - nun kommt das stilvolle Ausziehen in Paris wieder in Mode, als "New Burlesque". Im Zeitalter der Pornographie sind die Zutaten hier: nackte Raffinesse, viel Sex-Appeal und blanke Nostalgie. Burlesque-Tänzerin Mademoiselle Loison: "Es ist eine Verherrlichung der Frau, des weiblichen Körpers in allen seinen Formen: Groß, rundlich, kräftig... Das Interessante ist es, diese körperliche Hülle hinter sich zu lassen und Verführung und Weiblichkeit auszustrahlen."

New Burlesque ist aus den USA nach Frankreich gekommen. Beim Festival Paris Burlesque sind diese Einflüsse zu spüren. Viele Teilnehmerinnen nehmen das ganze Jahr über Kurse. Sie sehen sich als Teil einer augenzwinkernden Gegenkultur, die Klischees bekämpfen will. Juliette Dragon, Teilnehmerin am Paris Burlesque Festival: "Im Fernsehen, in unserer ganzen Konsumgesellschaft bekommen wir Frauen gezeigt, die retuschiert sind, sie lassen sich Fett absaugen oder Silikon einsetzen. Das ist zutiefst deprimierend. Wir versöhnen uns mit unserer Weiblichkeit, es gibt das Gefühl, dass wir Schwestern sind."

Die Tänzerinnen hier sehen sich nicht als Objekte der männlichen Lust - was sie tun, soll vor allem ihnen selbst Spaß machen. Miss Anne Thropy, Burlesque-Tänzerin:"Ich versuche, durch diese Disziplin ein Gefühl von Freiheit und von Freude zu übermitteln. Nackt tanzen ist sehr angenehm. Man fühlt die Luft an seinem Körper, man ist splitterfasernackt. Es gibt viel einem viel Spaß und ein Gefühl der Freiheit."

Und diese Freiheit wird bleiben - das glauben zumindest die Fans. Sie freuen sich, dass die Strip-Kunst zurück ist in Paris.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Sie wollte eine Reportage über einen U-Boot-Bauer schreiben und verlor ihr Leben. Die schwedische Journalistin Kim Wall ist tot, ihr Körper wurde zerstückelt. Diese …
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Bei der an der Küste vor Kopenhagen gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall.
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Horror: Seil reißt bei Bungee-Sprung, 17-Jährige stürzt Klippen hinab
Es sollte ein unvergessliches Erlebnis werden, doch es endete in einem Albtraum bei einem Bungee-Sprung: Dort riss das Seil, eine Frau stürzte in die Tiefe.
Horror: Seil reißt bei Bungee-Sprung, 17-Jährige stürzt Klippen hinab
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus

Kommentare