+
Der Autofahrer hatte offenbar eine rote Ampel missachtet.

Rote Ampel übersehen

Auto rammt Linienbus - 13 Verletzte

Flensburg - In Flensburg ist am Freitagmorgen mitten im Berufsverkehr ein Linienbus mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei seien 13 Menschen verletzt worden, davon drei schwer, teilte die Polizei mit.

Der Autofahrer habe ersten Ermittlungen zufolge eine rote Ampel missachtet. Die fünf 24 bis 35 Jahre alten Männer im Auto kamen ins Krankenhaus. Zwei wurden leicht, drei schwer verletzt. Ein Mann wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Im Bus gab es acht Leichtverletzte, darunter sieben Kinder. Die Kreuzung in der Flensburger Innenstadt war für etwa 40 Minuten gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Sie wollte eine Reportage über einen U-Boot-Bauer schreiben und verlor ihr Leben. Die schwedische Journalistin Kim Wall ist tot, ihr Körper wurde zerstückelt. Diese …
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Bei der an der Küste vor Kopenhagen gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall.
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Horror: Seil reißt bei Bungee-Sprung, 17-Jährige stürzt Klippen hinab
Es sollte ein unvergessliches Erlebnis werden, doch es endete in einem Albtraum bei einem Bungee-Sprung: Dort riss das Seil, eine Frau stürzte in die Tiefe.
Horror: Seil reißt bei Bungee-Sprung, 17-Jährige stürzt Klippen hinab
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus

Kommentare