Buschbrände verwüsten Ortschaft in Nordkanada

Slave Lake/Kanada - Buschbrände haben in Nordkanada eine Ortschaft verwüstet und fast 7.000 Menschen zur Flucht gezwungen. Die Evakuierung gestaltete sich jedoch schwierig.

Bürgermeisterin Karina Pillay-Kinnee erklärte am Montag (Ortszeit), fast ein Drittel der Gebäude in Slave Lake sei zerstört. Der Wind habe plötzlich gedreht und die Flammen in den Ort getrieben.

Alle Bewohner waren bereits am Sonntagnachmittag aufgefordert worden, sich in Sicherheit zu bringen. Die Evakuierung gestaltete sich schwierig, weil die Brände mehrere Hauptstraßen blockierten. Verwaltungsbüros und die Bibliothek wurden ein Raub der Flammen, während das Krankenhaus und die Schule noch standen.

Bis Montagabend vernichteten die Flammen östlich von Slave Lake im Staat Alberta ein Gebiet von 20 Quadratkilometern, südlich des Ortes waren es sogar 150 Quadratkilometer.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare