+
Feuerwehrmänner versuchen die Flammen unter Kontrolle zu bringen

Buschbrände zerstören mehr als 1.500 Häuser

Bastrop - Die verheerenden Buschbrände im US-Staat Texas haben nach Behördenangaben bislang 1.554 Häuser in einer Region östlich der Hauptstadt Austin zerstört. 17 Menschen werden vermisst.

Lesen Sie dazu auch:

Knapp 1.400 Häuser durch Brände zerstört

Buschbrände zerstören über 1.000 Häuser

Der Sheriff im Bezirk Bastrop County, Terry Pickering, sagte, es sei möglich, dass sich die Vermissten lediglich nicht in der Stadt befänden. Die Behörden hätten bislang aber keinen Kontakt zu ihnen aufnehmen können. Im von starker Trockenheit betroffenen Staat Texas wüten derzeit mehr als 190 Brände. Nördlich der Stadt Houston wurden bereits mehr als 8.000 Hektar Land zerstört.

Verheerende Buschbrände in Texas

Verheerende Buschbrände in Texas

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Vorwürfe zurück
Mehr grausige Details aus dem Horrorhaus in Kalifornien kommen ans Licht. Die Vorwürfe der 13 misshandelten Kinder sind erdrückend, doch die Eltern streiten diese ab. …
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Vorwürfe zurück
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Nach knapp fünf Monaten geht der Prozess gegen den Waffenlieferanten vom Münchner Amoklauf in die Zielgerade. Auch wenn viele Fragen offen blieben: Ein Urteil ist in …
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Auf der Strandpromenade an der Copacabana in Rio de Janeiro ist ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurde brasilianischen Medienberichten zufolge ein acht …
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte

Kommentare