+
Denver ist wegen der nahen Buschbrände in eine Rauchwolke gehüllt.

Buschbrand

Beißende Rauchwolke  erreicht Denver

Loveland - Buschbrände in den USA: Eine Wolke aus beißendem Rauch hat am Dienstag Denver erreicht. Der dichte Qualm machte den Einsatz von Löschflugzeugen mehrere Stunden lang unmöglich.

Das Feuer wütete auf einer Fläche von fast 200 Quadratkilometern 100 Kilometer südlich der Hauptstadt des US-Staates Colorado. Eine 62-jährige Frau sei in ihrer Blockhütte im Gebirge ums Lebengekommen, teilten die Behörden im Kreis Larimer mit. Sie habe zwei Evakuierungsaufforderungen erhalten, aber nicht befolgt.

Derzeit lodern in neun US-Staaten 19 große Busch- und Waldbrände. Präsident Barack Obama versicherte, dass der Bund bereit stehe, Personal, Ausrüstung und Geld für die Brandbekämpfung zur Verfügung zu stellen. Einer der größten Brände wütet in New Mexico auf einer Fläche von 150 Quadratkilometern. In einem Dorf, Ruidoso, wurden an die 175 Häuser beschädigt oder zerstört. Katastropheneinsätze sind in den USA zunächst Aufgabe der Einzelstaaten, der Präsident kann aber Bundeshilfe bereitstellen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.