Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland

Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
+
Die Brüste einer Verkäuferin drückten den Obstpreis um sechs Euro in die Höhe.

Busen-Fauxpas an der Supermarktkasse

Jersey - Der Mann an der Supermarkt-Kasse wollte einfach nicht glauben, dass sein Obst so teuer sein sollte. War es auch nicht. Der Verkäuferin war lediglich eine kleine Busen-Panne unterlaufen.

Die Kassiererin auf der britischen Insel Jersey hatte nämlich nicht nur Bananen, Äpfel, Birnen und Co. gewogen, sondern auch ihre eigenen Brüste. Wie krone.at berichtet war der Stuhl der Frau zu tief eingestellt - und so drückte eben auch ihr Busen auf die Waage. Der ermittelte Preis war schließlich um sechs Euro zu hoch. 

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der Boss des Supermarktes hat mittlerweile reagiert und sich bei dem Kunden entschuldigt. Aber er dachte auch an die Verkäuferin: "Vor allem für die Kassiererin tut es mir leid. Sie schämt sich schrecklich für den Vorfall, aber sie kann ja nichts dafür", wird er auf krone.at zitiert. "Wir haben jetzt Maßnahmen getroffen, damit so etwas nie wieder passieren kann."

ole

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn will Mitarbeiter mit Bodycams ausstatten
Berlin (dpa) - Das Sicherheitspersonal der Bahn soll künftig deutschlandweit Körperkameras tragen. Die Kameras sollen an großen Bahnhöfen und im Umfeld von Sport- und …
Bahn will Mitarbeiter mit Bodycams ausstatten
Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher
Berlin (dpa) - Einbrecher und Raser sollen in Zukunft härtere Strafen zu spüren bekommen. Der Bundestag berät dazu abschließend über zwei Gesetzesvorhaben.
Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher
Attacke auf U-Bahn-Treppe: Opfer als Zeugin erwartet
Berlin (dpa) – Der Prozess um die brutale Attacke gegen eine Frau auf einer Berliner U-Bahn-Treppe gegen einen 28-Jährigen wird heute mit der Befragung von Zeugen …
Attacke auf U-Bahn-Treppe: Opfer als Zeugin erwartet
Baby Charlie darf jetzt sterben
Man kann sich den Schmerz von Connie Yates und Chris Gard kaum vorstellen: Sie sind Eltern eines tot kranken Babys. 
Baby Charlie darf jetzt sterben

Kommentare