37-Jähriger verurteilt

Busfahrer belästigt junge Frauen  

Darmstadt - Ein Busfahrer ist wegen sexueller Übergriffe auf weibliche Fahrgäste vom Landgericht Darmstadt am Mittwoch zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt worden.

Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, teilte eine Sprecherin des Landgerichts mit. Der 37-Jährige war wegen Freiheitsberaubung und Nötigung angeklagt gewesen.

Dem wegen anderer Delikte vorbestraften Mann war vorgeworfen worden, zwischen Januar 2010 und April 2012 in Groß-Umstadt und anderen Orten in seinem Bus vier junge Frauen unsittlich berührt zu haben.

Das Gericht glaubte den Frauen nicht in allen Fällen. Ihre Aussagen seien mitunter widersprüchlich und unklar gewesen. Die Strafe lag aber über der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Anklage hatte eine Bewährungsstrafe von sechs Monaten für ausreichend empfunden und zudem eine Zahlung von 2000 Euro für eine gemeinnützige Einrichtung gefordert. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare