Busfahrt mit Pistole erzwungen

Magdeburg - Kein Fahrgeld, aber eine Pistole: Ein 20-Jähriger hat mit einer Gaswaffe einen Busfahrer bedroht, um eine Fahrt von Hohenwarthe nach Magdeburg zu erzwingen.

Einer 62-jährigen Businsassin ist es nach Angaben der Polizei vom Montag zu verdanken, dass die Lage am Sonntag nicht außer Kontrolle geriet. Die Frau wirkte beruhigend auf den jungen Mann ein und bezahlte ihm den Fahrschein. Der Busfahrer informierte in Magdeburg die Polizei. Sie konnte den unter Drogeneinfluss stehende Mann schnell aufspüren.

Er wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen Verdachts auf räuberischen Angriff auf einen Kraftfahrer und Verstößen gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot
Washington - Er war der letzte Astronaut, der den Mond betrat: Eugene Cernan. Am Montag starb der inzwischen 82-jährige US-Astronaut nach langen gesundheitlichen …
Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?

Kommentare