+
Rettungsfahrzeuge am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Zuvor war ein mit 75 Menschen besetzter Bus mit einem anderen Fahrzeug auf dem Vorfeld zusammengestoßen. Die beiden Fahrer und ein Passagier werden schwer verletzt. Foto: Jürgen Mahnke

Rund 15 Verletzte

Busunfall auf Frankfurter Flughafen

Verkehrsunfall auf dem Vorfeld: Ein mit 75 Menschen besetzter Bus stößt mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Die beiden Fahrer und ein Passagier werden schwer verletzt.

Frankfurt/Main (dpa) - Bei einem Unfall auf dem Frankfurter Flughafen sind etwa 15 Menschen verletzt worden. Ein mit rund 75 Personen besetzter Passagierbus stieß am Morgen auf dem Vorfeld mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Dabei wurden nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport drei Menschen schwer verletzt: die beiden Busfahrer und ein Passagier. Etwa ein Dutzend weitere Passagiere seien leicht verletzt worden, sagte ein Sprecher.

Der Unfallhergang war zunächst noch unklar. Die Frankfurter Polizei bestätigte lediglich, der Passagierbus sei "mit einem anderen Fahrzeug" zusammengestoßen, um welches Fahrzeug es sich handle, werde ermittelt. Der private Sender Hit Radio FFH hatte zuvor berichtet, der Passagierbus sei mit einem Kofferfahrzeug zusammengekracht. Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben bei Gate A 20. Er sei um 8.50 Uhr gemeldet worden.

An Bord des Busses waren die Passagiere eines Lufthansa-Fluges aus Barcelona, wie die Lufthansa berichtete. Die Maschine mit 201 Gästen an Bord sei kurz zuvor gelandet. Die Reisenden seien - mit mehreren Bussen - zum Flughafengebäude gebracht worden. Rettungskräfte seien vor Ort, berichtete Fraport. Laut Polizei sind Patienten in Krankenhäuser gebracht worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Schiffsunglück vor Singapur: Ein US-Zerstörer stößt mit einem Tanker zusammen. Zehn amerikanische Seeleute werden vermisst, mindestens fünf verletzt. Erinnerungen an …
Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme

Kommentare