+
Der Bus prallte frontal mit einem Sattelschlepper zusammen.

31 Verletzte

Busunfall nach Kasinobesuch - 13 Menschen sterben

Palm Springs - Tragisches Ende eines Wochenendausflugs in Kalifornien: Ein Bus fährt mit voller Wucht auf einen Lastzug auf, es gibt viele Tote und Verletzte.

Beim Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Sattelschlepper in Südkalifornien sind 13 Menschen ums Leben gekommen. 31 verletzte Passagiere wurden nach dem Unfall am frühen Sonntagmorgen (Ortszeit) auf einer Fernstraße bei Palm Springs in Krankenhäuser gebracht, wie ein Polizeivertreter mitteilte.

Demnach war der Bus auf der Rückfahrt von einem Kasino nach Los Angeles mit großer Wucht auf den Anhänger des Sattelschleppers aufgefahren. Viele der Insassen hätten zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich geschlafen, sagte der Chef der kalifornischen Autobahnpolizei, Jim Abele. Der Busfahrer zähle zu den Toten, der Fahrer des Lastzuges sei leicht verletzt worden.

Rettungskräfte können Passagiere schwer bergen

Nach Abeles Angaben war es am Sonntag unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Der vordere Teil des Busses und das Heck des Lastwagens wurden völlig zerfetzt. Die Trümmer seien nach dem Unfall so ineinander verkeilt gewesen, dass die Rettungskräfte Schwierigkeiten gehabt hätten, die Passagiere zu bergen.

Der Bus gehörte den Angaben zufolge einem Unternehmen in Los Angeles, das häufig Reisen zu Kasinos im Südosten Kaliforniens anbietet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.