+
Bei einem Busunglück in Polen sind acht Menschen gestorben.

Busunglück in Polen: Acht Menschen sterben

Warschau - Tragisches Busunglück in Polen: Beim Zusammenstoß eines Werkbusses und eines Lastwagens in Oberschlesien sind am späten Mittwochabend acht Menschen ums Leben gekommen.

Zehn Menschen sind bei dem Busunglück teils schwer verletzt worden. In dem Bus waren Bergarbeiter auf dem Heimweg von ihrer Schicht. Sechs der Kumpel sowie der Busfahrer waren sofort tot, ein Arbeiter starb im Krankenhaus.

Der Bus sei bei dem Aufprall auf der Landstraße bei Zywiec regelrecht auseinander gerissen worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag im polnischen Nachrichtensender TVN 24. Die Frontseite des Fahrzeugs wurde völlig zerfetzt. Der Lastwagen war zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf der Gegenfahrbahn unterwegs, als es zur Karambolage mit dem entgegen kommenden Werkbus kam. Genau Hintergründe zur Unfallursache waren zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion