+
Bei einem Busunglück in Polen sind acht Menschen gestorben.

Busunglück in Polen: Acht Menschen sterben

Warschau - Tragisches Busunglück in Polen: Beim Zusammenstoß eines Werkbusses und eines Lastwagens in Oberschlesien sind am späten Mittwochabend acht Menschen ums Leben gekommen.

Zehn Menschen sind bei dem Busunglück teils schwer verletzt worden. In dem Bus waren Bergarbeiter auf dem Heimweg von ihrer Schicht. Sechs der Kumpel sowie der Busfahrer waren sofort tot, ein Arbeiter starb im Krankenhaus.

Der Bus sei bei dem Aufprall auf der Landstraße bei Zywiec regelrecht auseinander gerissen worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag im polnischen Nachrichtensender TVN 24. Die Frontseite des Fahrzeugs wurde völlig zerfetzt. Der Lastwagen war zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf der Gegenfahrbahn unterwegs, als es zur Karambolage mit dem entgegen kommenden Werkbus kam. Genau Hintergründe zur Unfallursache waren zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
In Nîmes startet die Spanien-Rundfahrt. Dann gibt es plötzlich einen Sicherheitsalarm am Bahnhof. Ein Mann mit Schreckschusspistole wird festgenommen.
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion