+
Am Montagmorgen sind bei einem Busunfall in Siegen mehrere Menschen verletzt worden.

Busunglück in Siegen: 14 Schulkinder verletzt

Siegen - Tragischer Unfall in Nordrhein-Westfalen: Am Montagmorgen ist in Siegen ein Linienbus in eine Leitplanke geprallt. Dabei sind 14 Schüler und eine Frau verletzt worden.

Schock auf dem Schulweg: Bei einem Busunfall auf nasser Straße sind in Siegen 27 Schüler und 3 Erwachsene verletzt worden. Neun der verunglückten Fahrgäste kamen ins Krankenhaus. Der Linienbus war am Montag auf kurviger Strecke erst gegen ein Brückengeländer geprallt und dann in einer Böschung gekracht. Dabei verhinderte das Geländer, dass womöglich noch Schlimmeres passierte und der Bus zwei bis drei Meter tief in einen Bach stürzte.

Nach Auskunft eines Polizeisprechers war der 47 Jahre alte Busfahrer zu schnell unterwegs. Auf der Verbindungsstraße zwischen zwei Ortsteilen in der nordrhein-westfälischen Stadt habe er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Bilder vom Busunfall in Siegen

Busunfall in Siegen: 14 Schüler verletzt

Die verletzten Schüler sind den Angaben zufolge 10 bis 18 Jahre alt. Unter den verletzten Erwachsenen ist auch der Busfahrer. Er erlitt einen Schock. “Die Verletzungen reichen nach unseren Erkenntnissen von Prellungen bis zu Knochenbrüchen“, berichtete der Polizeisprecher.

Den Rettungskräften hatte sich zunächst eine unübersichtliche Situation geboten. Der Einsatzleiter der Polizei, Olaf Helmes, sprach von einem “Schock in der Morgenstunde“.

Die Fahrgäste seien “reichlich durchgeschüttelt worden“. Viele der Schulkinder hatten per Mobiltelefon ihre Eltern angerufen. “Wir hatten nachher mehr Eltern als Hilfskräfte an der Einsatzstelle“, sagte Helmes.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare