20 Meter durch Luft geflogen

Cabrio stürzt von Brücke in die Tiefe: Vier Tote

Brüssel - Vier junge Menschen wollten am Donnerstag im Cabrio über eine Brücke in Brüssel fahren. Dann geriet der Wagen ins Schleudern - und durchbrach das Geländer.

Beim Sturz ihres Wagens von einer Brücke sind in Brüssel vierjunge Menschen ums Leben gekommen. Mitten auf der Brücke über den Kanal sei das Cabrio am Donnerstagabend im Stadtteil Laeken ins Schleudern gekommen und habe sich gedreht, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Feuerwehr.

Der voll besetzte Wagen durchbrach das Brückengeländer, flog mehr als 20 Meter durch die Luft und stürzte in die Tiefe, wo er auf der Uferstraße aufkam. Drei der jungen Leute im Alter von 20 bis 25 Jahren waren nach Angaben des belgischen Radiosenders RTBF sofort tot. Ein weiterer Autoinsasse schwebte zunächst in Lebensgefahr und verstarb später im Krankenhaus.

Die genaueren Umstände des Unfalls auf der Brücke Pont Van Praet waren zunächst nicht bekannt, die Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Nach dem tödlichen Hochhausbrand in London nehmen Fachleute auch deutsche Wohnhäuser unter die Lupe. In Wuppertal und Duisburg werden kurz darauf große Gebäude geräumt. …
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
Das Mädchen hatte die Mandarine auf einem Weg in der Provinz Corrientes gefunden und gegessen. Noch bevor die Zwölfjährige ins Krankenhaus kam, starb sie.
Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
US-Unternehmen kürzt Bonus seines Chefs wegen schlechten Benehmens
Wegen einer vulgären Schimpftirade wurde dem Chef einer US-Maklerfirma der Bonus gekürzt. Auch mit einer Entlassung wurde gedroht, sollte sich der Vorfall wiederholen. 
US-Unternehmen kürzt Bonus seines Chefs wegen schlechten Benehmens
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus
Über Wochen hatte sich der gigantische Eisberg A68 kaum von der Stelle bewegt - jetzt macht sich der 5800 Quadratkilometer große Riese auf die Reise ins offene Meer.
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion