+
In Neapel sind 20 Mafia-Mitglieder festgenommen worden (Archivbild).

Schlag gegen die Mafia

20 Camorra-Mitglieder in Neapel festgenommen

Neapel - In der Camorra-Hochburg Neapel ist der Polizei ein neuer Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen. Innenminister Alfano sprach von einem großen Schlag.

20 Mitglieder eines berüchtigten Mafia-Clans seien wegen Drogen- und illegalen Waffenhandels festgenommen worden, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Dienstag. Innenminister Angelino Alfano sprach von einem großen Sieg gegen das organisierte Verbrechen.

Laut Alfano gab es in mehreren Regionen des Landes sowie in den Niederlanden ähnliche Razzien, bei denen die Polizei weitere 27 Verdächtige festnahm. „Diese Ergebnisse zeigen, dass der Staat jeden Tag dafür sorgt, die Sicherheit der Bürger zu garantieren„, sagte er.

Die Camorra ist die lokale Variante der italienischen Mafia in der Region Kampanien. Sie ist unter anderem in den Drogenhandel, das Glücksspiel und die illegale Giftmüllentsorgung verwickelt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken
Mönchengladbach - Ein 23-Jähriger hat in Mönchengladbach ein neun Monate altes Baby mit einem Tritt in den Rücken schwer verletzt. Auslöser war ein Streit mit der …
Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken
Tausende fliehen vor schwerem Erdbeben auf Philippinen
Die Erde bebte, als viele Menschen schliefen. Trotz der starken Erdstöße halten sich die Schäden auf der Insel Mindanao im Süden der Philippinen aber offenbar in Grenzen.
Tausende fliehen vor schwerem Erdbeben auf Philippinen
Häftling stirbt qualvoll bei US-Hinrichtung
Little Rock - Im US-Bundesstaat Arkansas ist der vierte Straftäter hingerichtet worden - binnen gut einer Woche, denn der Gift-Cocktail ist nicht mehr lange haltbar. …
Häftling stirbt qualvoll bei US-Hinrichtung
14 Mitglieder einer Familie sterben bei Unfall
Neu Delhi - Bei einem Bootsausflug auf einem Teich im Süden Indiens sind 14 Mitglieder einer Familie ertrunken.
14 Mitglieder einer Familie sterben bei Unfall

Kommentare