+

Polizei ist sich sicher

Vergewaltigung einer Camperin in Bonn aufgeklärt

Bonn - Ein junges Paar wird in einem Zelt in Bonn überfallen, die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt. Eine Woche nach dem Verbrechen ist der mutmaßliche Täter gefasst.

Eine Woche nach der Vergewaltigung einer 23-jährigen Camperin in Bonn ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Gegen den am Samstag festgenommenen 31-Jährigen wurde am Sonntag Haftbefehl erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der Tatverdacht hatte sich nach einem DNA-Abgleich noch einmal erhärtet. Experten des Landeskriminalamtes stellten eine Übereinstimmung der gesicherten Spuren mit dem Genmaterial des Verdächtigen fest. Die Fahnder seien sich sicher, „dass wir den Richtigen haben“, sagte Polizeisprecher Robert Scholten. Der Festgenommene streite die Tat bislang ab, hieß es weiter.

Es handele sich um einen 31-Jährigen aus Ghana, der zuvor mit einem Phantombild gesucht worden war. Er war laut Polizei am Samstag rund einen Kilometer vom Tatort entfernt am Beueler Rheinufer festgenommen worden. Der Mann aus dem Raum Siegburg soll am Wochenende zuvor in der Bonner Siegaue ein junges Paar beim Zelten überfallen und die 23-jährige Frau vergewaltigt haben. Am Samstag war er rund einen Kilometer vom Tatort entfernt am Beueler Rheinufer festgenommen worden.

Auch wenn der letzte Nachweis noch ausstehe, dass eine Astsäge, die die Polizei ganz in der Nähe des Tatorts gefunden, hatte, auch Tatwaffe sei, spreche im Gesamtzusammenhang Vieles dafür, sagte Scholten.

Der Festgenommene streitet die Tat bislang ab.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutaler Mord an 18-Jähriger: Auf diesem Selfie ist der entscheidende Hinweis versteckt
Diese Aufnahme zeigt nicht nur zwei strahlende junge Frauen, von denen eine die andere nur wenige Stunden später umbringen sollte, es ist noch ein weiteres bizarres …
Brutaler Mord an 18-Jähriger: Auf diesem Selfie ist der entscheidende Hinweis versteckt
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf
Im Sommer 2016 stürzte der Schüler David S. mit seinem Amoklauf in München die ganze Stadt in Panik. Er erschoss neun Menschen und sich selbst. Der Verkäufer der …
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf
Amerikanerin beschimpft deutsche Flughafenpolizei als Nazis - der Grund verblüfft
Sie beschimpfte Polizisten am Frankfurter Flughafen als „beschissene deutsche Nazi-Polizei“ - nun wird gegen eine Amerikanerin ermittelt.
Amerikanerin beschimpft deutsche Flughafenpolizei als Nazis - der Grund verblüfft
Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon
Er filmte einfach weiter und behinderte sogar noch die Einsatzkräfte: Trotzdem belegte ein Gericht einen Gaffer nun nur mit einer Geldstrafe.
Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon

Kommentare