CBS: US-Reporterin in Kairo sexuell belästigt

New York - Während der Berichterstattung nach dem Sturz des ägyptischen Staatschefs Husni Mubarak ist nach Angaben des US-Fernsehsenders CBS eine seiner Reporterinnen angegriffen und sexuell genötigt worden.

Die Frau erhole sich zurzeit in einem Krankenhaus in den USA, teilte CBS am Dienstag mit. Der Übergriff ereignete sich demnach am vergangenen Freitag auf dem Tahrir-Platz in Kairo nach der Bekanntgabe von Mubaraks Rücktritt.

Die Journalistin, ihr Team und mehrere Sicherheitsleute seien von einer Gruppe von mehr als 200 Menschen umringt worden, erklärte der Sender. Die Reporterin sei von ihren Mitarbeitern getrennt, brutal verprügelt und sexuell genötigt worden. Gerettet wurde sie den Angaben zufolge von mehreren Frauen und schätzungsweise 20 ägyptischen Soldaten. Am Samstag kehrte sie in die USA zurück.

Dem Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) zufolge sind seit Ende Januar mindestens 140 Korrespondenten bei der Berichterstattung über die Proteste in Ägypten verletzt oder getötet worden. Ein einheimischer Reporter wurde während der Unruhen angeschossen und erlag später seinen Verletzungen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
Sein Name verschafft einem Verkehrssünder einen Job als Polizist
Ein 22-jähriger Inder ist an seinem ersten Arbeitstag so nervös, dass er ohne Führerschein losfährt. Er wird von der Polizei erwischt - dann nimmt die unglaubliche …
Sein Name verschafft einem Verkehrssünder einen Job als Polizist

Kommentare