+
Das im Juni ausgebüxte Chamäleon namens Curly tauchte jetzt auf einem Baum in Stade auf.

Plötzlich in Baum entdeckt

Chamäleon Curly kehrt nach Monaten zurück

Stade - Nach mehreren Monaten hat die Feuerwehr ein ausgebüxtes Chamäleon mit dem Namen Curly zu seiner Besitzerin zurückgebracht.

Ein ungewöhnlicher Baumbewohner sei Anwohnern vor einem Mehrfamilienhaus in Stade (Niedersachsen) am Montagnachmittag aufgefallen, teilte die Polizei mit. Die alarmierten Beamten sägten den Ast ab, auf dem das Jemenchamäleon saß, und konnten es so einfangen.

Das Tier sei bereits im Juni über den Balkon seiner Besitzerin ausgerissen.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einsatzkräfte gucken in fahrendes Auto - und machen große Augen
Als Mitarbeiter der Feuerwehr Neustadt in ein fahrendes Auto schauten, dürfte ihre Verwunderung groß gewesen sein - denn am Steuer saß ein außergewöhnlicher Fahrer. 
Einsatzkräfte gucken in fahrendes Auto - und machen große Augen
Bahnstrecke Berlin-Hannover wieder befahrbar
Berlin (dpa) - Die Bahnstrecke zwischen Berlin und Hannover ist nach einem Brandanschlag wieder befahrbar. Einige Schäden an der Signalanlage seien jedoch noch nicht …
Bahnstrecke Berlin-Hannover wieder befahrbar
Sexvideo von Bischof im Netz veröffentlicht: Rücktritt
In Rumänien ist ein Bischof der orthodoxen Kirche nach der Veröffentlichung eines Sexvideos zurückgetreten.
Sexvideo von Bischof im Netz veröffentlicht: Rücktritt
Postchef fordert Nummernschild und Führerschein für Drohnen
Essen (dpa) - Postchef Frank Appel hat ein Nummernschild für Drohnen gefordert. "Wichtig ist, dass wir zeitnah klare staatliche Regeln für den Einsatz von Drohnen …
Postchef fordert Nummernschild und Führerschein für Drohnen

Kommentare