+
Am Sonntag wurde der Chaos Communication Congress in Hamburg eröffnet.

Chaos Communication Congress

Kongress des CCC in Hamburg eröffnet

Hamburg - Mit einem Aufruf zur Überwindung von Grenzen in der digitalen Welt hat am Sonntag in Hamburg das größte Treffen der Hackerszene in Europa begonnen.

Vor mehreren Tausend Teilnehmern kritisierten der Sprecher des Chaos Computer Clubs (CCC), Linus Neumann, und die Computerwissenschaftlerin Carina Haupt, dass sich die digitale Gesellschaft zu sehr nach den Vorgaben geschlossener Betriebssysteme und Netzwerke richte. „Lasst uns gemeinsam die Schranken durchbrechen“, riefen sie zur Eröffnung des viertägigen Kongresses.

Rund 12 000 Hacker und Netz-Aktivisten haben sich zum Chaos Communication Congress angemeldet. Bei der 32. Auflage - kurz 32C3 - geht es vier Tage lang um Internet-Sicherheit, Freiheitsrechte im Netz und digitale Lebensweisen. Mehr als 200 Einzelsprecher und Gruppen sind dem Aufruf des Chaos Computer Clubs (CCC) gefolgt und präsentieren ihre Projekte in Vorträgen und Workshops.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet und Computer das Aufwachsen von Kindern weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 "Kinder in einer digitalen Welt" …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Festnahme nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine Explosion in der Nähe eines Busbahnhofs gegeben.
Festnahme nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Ein Mann nach möglicher Explosion in New York festgenommen
Ein Vorfall in Manhattan löst Unruhe aus. Die Polizei geht Hinweisen auf eine mögliche "Explosion unbekannter Ursache" nach. US-Präsident Trump wird informiert.
Ein Mann nach möglicher Explosion in New York festgenommen
26-Jährige in Hamburg tot gefunden - Polizei vermutet Verbrechen
Eine 26 Jahre alte Frau ist in Hamburg-Billstedt tot von ihren Eltern gefunden worden.
26-Jährige in Hamburg tot gefunden - Polizei vermutet Verbrechen

Kommentare