Chaos in London: Polizei entschuldigt sich

London - Seit Beginn der schweren Ausschreitungen am Wochenende in London hat die Polizei in der britischen Hauptstadt 525 Menschen festgenommen.

Stephen Kavanagh von Scotland Yard entschuldigte sich am Dienstag bei den Bewohnern der betroffenen Stadtteile für die Zerstörung durch die Randalierer und sagte, die Polizei sei noch nie mit einer solchen Situation konfrontiert gewesen.

Schlacht um London: Bilder der Krawalle

Die "Schlacht um London": Bilder von den Krawallen 

Bislang sei gegen mehr als 100 mutmaßliche Randalierer Anklage erhoben worden, sagte Polizeioffizier Simon Foy. Die Polizei in Birmingham gab bekannt, sie habe nach Unruhen 35 Menschen festgenommen.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Mehr grausige Details aus dem Horrorhaus in Kalifornien kommen ans Licht. Die Vorwürfe der 13 misshandelten Kinder sind erdrückend, doch die Eltern streiten eine Schuld …
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden
Es ist eine Geschichte wie aus einem Grusel-Krimi: Eine Familie aus der US-Stadt Idaho Falls wurde nachts von einem Krachen aus dem Schlaf gerissen. Die Ursache dafür …
Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden
Vorsicht: Wenn diese Nummer anruft - nicht abnehmen
Immer wieder kommt es zu Betrugsversuchen übers Telefon und Telefonterror. Jetzt gibt es zahlreiche Beschwerden zu einer konkreten Nummer - bei der Sie besser nicht …
Vorsicht: Wenn diese Nummer anruft - nicht abnehmen
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf
Im Sommer 2016 stürzte der Schüler David S. mit seinem Amoklauf in München die ganze Stadt in Panik. Er erschoss neun Menschen und sich selbst. Der Verkäufer der …
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf

Kommentare