+
Er erhielt 2005 den Nobelpreis für Chemie. Nun ist Yves Chauvin im Alter von 84 Jahren gestorben.

Im Alter von 84 Jahren

Chemie-Nobelpreisträger Yves Chauvin gestorben

Paris - Der französische Chemie-Nobelpreisträger Yves Chauvin ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Das teilte der Élysée-Palast am Mittwoch in Paris mit.

Chauvin hatte 2005 mit zwei Amerikanern den Nobelpreis für Chemie erhalten. Die Wissenschaftler erhielten den Preis für neue Wege zur gezielten Produktion von Plastik und Arzneien.

Das von Chauvin, Robert Grubbs und Richard Schrock entwickelte Verfahren gehöre zu den wichtigsten der Chemie, erklärte die Königlich-Schwedische Akademie 2005. Chauvin habe den Grundstein für das chemische Wechselspiel namens Metathese gelegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Belém - Eine rätselhafte Serie von 30 Morden an einem Tag hat die Sicherheitsbehörden in der nordostbrasilianischen Stadt Belém in Alarmstimmung versetzt.
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom -Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: „Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie“, ruft er den Rettungskräften …
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen

Kommentare