Chemielehrerin räumt auf - Schule evakuiert

Rheinau - Bei einer Aufräumaktion im Klassenzimmer hat eine Chemielehrerin in Baden-Württemberg ätzende Dämpfe freigesetzt.

Die Schule in Rheinau musste daraufhin evakuiert werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Verletzt wurde niemand. Die 29 Jahre alte Lehrerin wollte die gelagerten Chemikalien überprüfen. Dabei testete sie die Flüssigkeit in einem Fünf-Liter-Behälter, die sich als stark ätzend herausstellte.

Kurze Zeit später begann es in dem bereits wieder verschlossenen Kanister zu brodeln, und er explodierte. Vermutlich führte der Sauerstoff zu der heftigen Reaktion. Die Feuerwehr konnte den Kanister bergen. Für die 150 Schüler war trotzdem Schulschluss. Am Freitag ist wieder normaler Unterricht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
An fünf Hochhäusern in der englischen Hauptstadt sind "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit" notwendig. Hunderte Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die …
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower werden fünf Hochhäuser in der britischen Hauptstadt evakuiert. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend …
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Fast Food an jeder Ecke hat Folgen. Kinderärzte sehen jetzt schon mehr kleine Patienten, die durch Übergewicht unter Bluthochdruck und Diabetes leiden. Für die Zukunft …
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland

Kommentare