+

Behälter mit CS-Gas gefunden

Londoner City-Flughafen evakuiert - 27 Reisende in Behandlung

London - Nach einem Zwischenfall mit einem mutmaßlichen Abwehrspray ist der Flughafen London City am Freitag für mehrere Stunden evakuiert worden.

Rund 500 Passagiere und Mitarbeiter mussten den Flughafen im Osten der britischen Hauptstadt vorübergehend verlassen. 27 Reisende mussten medizinisch behandelt werden. Mehrere Flüge wurden zu anderen Londoner Airports umgeleitet.

Bei einer Durchsuchung des Terminals sei ein Behälter mit CS-Gas gefunden worden, erklärte Scotland Yard am Abend. Möglicherweise habe sich der Gasbehälter ungeplant entleert, erklärte die Polizei. Die Beamten prüften, ob ein Passagier das Abwehrspray vor dem Einchecken weggeworfen habe.

Nach Angaben der Rettungsdienste wurden zwei Passagiere ins Krankenhaus eingeliefert, 25 weitere wurden vor Ort wegen Atemproblemen behandelt. Erst nach drei Stunden wurde der Flughafen wieder freigegeben.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Erst knallte es gewaltig und dann flogen Funken durch die Luft! Ein spektakuläres Foto der Bundespolizei zeigt einen dramatischen Vorfall am Hamburger Hauptbahnhof. Doch …
Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst
Ein Polizist in Frankreich hat nach einem Trennungsstreit drei Menschen getötet, seine Freundin schwer verletzt und sich anschließend selbst erschossen.
Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst
Christbäume auf dem Weihnachtsmarkt können gefährlich sein, sagen Forscher
Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbäume auf dem Weihnachtsmarkt können gefährlich sein, sagen Forscher
Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage
Eine Schneise der Verwüstung hat eine Seniorin beim Autowaschen an einer Tankstelle in Bonn hinterlassen. Aber, es war wirklich nur ein Versehen!
Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage

Kommentare