Er übersah den Jungen auf der Rückbank

China: Autodieb tötet zweijähriges Kind

Shanghai - Unfassbares Verbrechen in China: Ein Autodieb entdeckt auf dem Rücksitz eines soeben erbeuteten Wagens ein Kleinkind. Offenbar in Panik geraten, tötet der Mann den zweijährigen Jungen.

 

Das Verbrechen spielte sich in der Provinz Jilin im Nordosten des Landes ab. Dort stieg ein Ehepaar auf einer Autofahrt kurz aus seinem Wagen aus, ließ den zweijährigen Sohn aber bei laufendem Motor in dem Pkw sitzen. Als die Eltern wenige Momente später zurückkehrten, war der Wagen mitsamt dem auf der Rückbank sitzenden Jungen verschwunden.

Wie die Polizei berichtet, muss der Autodieb das Kind erst später bemerkt haben. Offenbar in Panik geraten, habe der Mann angehalten und den Jungen dann erwürgt, berichtete die staatliche Zeitung "Global Times" am Mittwoch. 

Von seinem schlechten Gewissen geplagt, stellte sich der Täter am darauf folgenden Tag der Polizei. Zu diesem Zeitpunkt war bereits eine Hundertschaft an Beamten auf der Suche nach dem Dieb und Entführer.

Angeblich handelt es sich bei dem Mörder um einen 48-jährigen Mann. Er habe die Leiche des Jungen nach der Tat im Schnee vergraben, gestand er. Der Körper des Jungen konnte bislang allerdings noch nicht gefunden werden, berichteten chinesische Medien am Mittwoch.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

10-Jährige verschwindet nach der Schule - Polizei findet sie wieder
Kurzzeitiger Schock in Beerfelden (Südhessen): Ein 10-jähriges Mädchen wurde am Dienstag nach Schulschluss vermisst. Die Polizei startete eine Großfahndung, die …
10-Jährige verschwindet nach der Schule - Polizei findet sie wieder
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
Karlsruhe (dpa) - Acht Jahre nach seinem Sturz auf einem schneeglatten Gehwegstück vor der Haustür ist ein Mann mit seiner Klage auf Schadenersatz und Schmerzensgeld …
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
Polarluft aus Nordost: Kältewelle kommt auf Deutschland zu
Am Wochenende wird es bitterkalt. Bis zu minus 20 Grad werden erwartet. Und mindestens bis zum Donnerstag der kommenden Woche bleibt es laut Deutschem Wetterdienst so …
Polarluft aus Nordost: Kältewelle kommt auf Deutschland zu
Schulbus kollidiert mit mehreren Autos: 19 verletzte Kinder
Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglückt ein Schulbus mit 40 Kindern. Er kollidiert mit mehreren Autos und prallt gegen eine Hauswand. Die meisten Schüler im Bus …
Schulbus kollidiert mit mehreren Autos: 19 verletzte Kinder

Kommentare