+
Rettungskräfte warten auf ihren Einsatz im chinesischen Kohlebergwerk.

China: Gasexplosion in Bergwerk - 29 Tote

Peking - Eine Gasexplosion in einer chinesischen Kohlemine hat 29 Arbeiter das Leben gekostet. Sechs Kumpel überlebten das Unglück.

Das teilte die Behörde für Arbeitssicherheit am Sonntag mit. Es gebe keine Vermissten.

Funken der Maschinen hätten am Samstagabend in der staatlichen Kohlegrube der Stadt Hengyang in der Provinz Hunan in 250 Meter Tiefe große Gasmengen entzündet, sagte der Vorsitzende der Behörde, Song Yuanming, dem staatlichen Fernsehsender CCTV. Der Sender berichtete, die Betriebserlaubnis des Bergwerks sei in der ersten Jahreshälfte zurückgezogen worden, weil die Betreiber gefährliches Gas nicht abgeleitet hätten. Die Mine sei jedoch ohne Erlaubnis weiter geführt worden.

Die chinesischen Kohlebergwerke gehören zu den gefährlichsten der Welt. Allerdings haben sich die Arbeitsbedingungen in den vergangenen Jahren verbessert. 2002 kamen noch fast 7.000 Arbeiter in den Bergwerken des Landes ums Leben, zurzeit sind es nur noch etwa ein Drittel davon.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare