+
China hat seine Mondlandefähre erfolgreich auf den Weg Richtung Ertrabant gebracht

Erfolgreicher Raketenstart

China auf dem Weg zum Mond

  • schließen

Peking - Chinas erster Schritt Richtung Mond ist erfolgreich. Am Montag startete eine Rakete mit einer Mondlandefähre in Richtung des Erdtrabanten.

China hat erfolgreich das Raumschiff „Chang'e 3“ auf den Weg zum Mond gebracht. Eine Rakete vom Typ „Langer Marsch 3B“ startete in der Nacht zum Montag Ortszeit (Sonntag MEZ) vom Raumfahrtbahnhof Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan. Die Mondsonde soll in zwei Wochen auf dem Erdtrabanten landen.

China würde damit nach den USA und der damaligen Sowjetunion die dritte Nation, die eine Mondlandung unternommen hat. Der Flug wird von Beobachtungsstationen der europäischen Raumfahrtbehörde Esa unterstützt. Zuletzt hatte die UdSSR vor 37 Jahren mit „Luna 24“ eine Sonde auf dem Mond landen lassen.

Der Start erfolgte bei „idealen Wetterbedingungen“ mit Temperaturen etwas unter null Grad und wenig Wind in Xichang, wie das Staatsfernsehen berichtete. Die vier Zusatztriebwerke und die Raketenstufen trennten sich nach dem Start problemlos von der Rakete. Alle Systeme funktionierten „normal“, berichtete die Bodenkontrolle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare