China stellt sich auf schweren Taifun ein

Peking - Wegen eines herannahenden Taifuns sind an der Ostküste Chinas mehr als 280.000 Menschen zum Verlassen der Region und mehrere tausend Schiffe zur Rückkehr in die Häfen aufgerufen worden.

Nach Angaben von Meteorologen wird der Wirbelsturm “Muifa“ voraussichtlich am Sonntag die Küste der südlich von Shanghai gelegenen Provinz Zhejiang erreichen. Die Windgeschwindigkeiten von derzeit etwa 160 Kilometern pro Stunde könnten sich demnach bis dahin noch erhöhen. Die Schifffahrtsbehörden warnten vor bis zu elf Meter hohen Wellen auf dem Ostchinesischen Meer.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare