Chinas Flugzeugträger geht auf Probefahrt

Peking - Der erste chinesische Flugzeugträger “Warjag“ ist am Mittwoch auf Probefahrt gegangen. Damit dürfte China Sorgen über seine Seemachtsambitionen weiteren Vorschub leisten.

Angesichts von Streitigkeiten über Seegebiete mit seinen Nachbarn, dürfte China damit Sorgen über seine Seemachtsambitionen weiteren Vorschub leisten. Das Schiff habe am frühen Morgen den Hafen Dalian in der Provinz Liaoning verlassen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die Regierung in Peking hatte 1998 der Ukraine das stillgelegte Schiff ohne Motoren, Waffensysteme und andere wichtige Ausstattungskomponenten abgekauft und für eine Generalüberholung in den Hafen von Dalian geschleppt.

Diese Länder haben Atomwaffen

Diese Länder haben Atomwaffen

Erst vor wenigen Wochen hatte China mitgeteilt, der erworbene Flugzeugträger solle nur für Forschungs- und Übungszwecke verwendet werden. China habe keine Ambitionen, das umgerüstete Schiff als Bestandteil seiner Flotte zu nutzen, sagte damals ein Sprecher des Verteidigungsministeriums.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Ein tragischer Vorfall hat sich in einem niederländischen Zoo ereignet. Völlig unerwartet hat dort ein Löwe hat eine Löwin tot gebissen.  
Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Döner darf weiter Phosphate enthalten
Einer der Lieblingssnacks der Deutschen darf bleiben, wie er ist: Ein Verbot von Phosphaten im Dönerfleisch ist im Europaparlament knapp gescheitert. Essen wir damit …
Döner darf weiter Phosphate enthalten
Geplanter IS-Anschlag in Düsseldorf: Angeklagter freigesprochen
Im Prozess um einen in der Düsseldorfer Altstadt geplanten Anschlag ist einer der drei Verdächtigen am Mittwoch freigesprochen worden. 
Geplanter IS-Anschlag in Düsseldorf: Angeklagter freigesprochen
Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel
Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. Zwei Menschen sind tot, fünf verletzt. Für …
Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Kommentare