Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Nach Start von Raumschiff

China: Raketenteile stürzen auf Häuser

Peking - Nach dem Start des chinesischen Raumschiffes „Chang'e 3“ sind herabfallende Raketenteile auf zwei Häuser in einem mehr als 1000 Kilometer entfernt gelegenen Dorf in Zentralchina gestürzt.

Wie die Zeitung „Xiaoxiang Chenbao“ am Dienstag berichtete, ist aber niemand verletzt worden. Die Dächer eines Hauses und eines Kornspeichers im Kreis Suining nahe der Stadt Shaoyang (Provinz Hunan) seien zerstört worden.

Die Reste der Raketenstufe seien in einem Gebiet mit 160 000 Menschen in elf Dörfern niedergegangen - offenbar aber nicht unerwartet. So berichtete das Blatt, dass einen Tag vor dem Start am Sonntag mit Evakuierungen begonnen worden sei. Die beiden betroffenen Haushalte sollen auch umgehend mit 10 800 und 5200 Yuan, umgerechnet 1300 und 630 Euro, entschädigt worden sein, wie das Blatt schrieb.

„Chang'e 3“ hatte sich in der Nacht zum Montag vom Raumfahrtbahnhof Xichang in der Provinz Sichuan auf den Weg zum Mond gemacht, um am 14. Dezember die erste chinesische Landung auf dem Erdtrabanten zu versuchen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Manche Seen sind klar und blau, andere schimmern dunkelgrün. Die Farbe hängt unter anderem von der Menge kleinster Algen im Wasser ab. Wie sich die Klimaerwärmung darauf …
Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen
Mexiko-Erdbeben: Todeszahl steigt auf rund 320
Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, …
Mexiko-Erdbeben: Todeszahl steigt auf rund 320
Eine Tote und Verletzte in US-Kirche nach Schießerei
Nach einer kirchlichen Andacht eröffnet ein junger Mann im US-Bundesstaat Tennessee das Feuer auf Gläubige - anscheinend wahllos. Das Motiv bleibt zunächst unklar.
Eine Tote und Verletzte in US-Kirche nach Schießerei

Kommentare