Chinese tötet drei Kinder mit Axt

Peking - Grausame Tat in China: Mit einer Axt hat ein Mann im Südwesten Chinas drei Kinder in einer Kindertagesstätte getötet.

Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, der Mann sei am Freitagnachmittag in das Gebäude in der Provinz Guangxi eingedrungen und habe die Kinder angegriffen. 13 weitere wurden verletzt. Aus Polizeikreisen verlautete, der Täter sei festgenommen worden.

Seit Anfang 2010 kam es in China vermehrt zu Angriffen in Schulen, Altenheimen und auf den Straßen. Zahlreiche Menschen kamen dabei ums Leben. Angesichts der Taten wurden Forderungen laut, geistige Krankheiten müssten besser erkannt und behandelt werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Flug MH370: Das wohl größte Rätsel der Luftfahrtgeschichte
Sydney - Fast drei Jahre nach dem ungeklärten Verschwinden des Flugs MH370 der Fluglinie Malaysia Airlines ist die Suche nach der Maschine eingestellt worden.
Flug MH370: Das wohl größte Rätsel der Luftfahrtgeschichte

Kommentare