Chinesische Mauer viel länger als gedacht

Peking - Wer hätte das gedacht! Das größte von Menschenhand erschaffene Bauwerk der Welt ist mehr als doppelt so lang wie bisher angenommen.

Fünf Jahre haben Forscher die Chinesische Mauer gemessen. Das Ergebnis erstaunt selbst Kenner: Die bisher gültige offizielle Messung aus dem Jahr 2009, nach der die gigantische Grenzbefestigung 8.850 Kilometer lang ist, stimmt offensichtlich nicht einmal annähernd. Vielmehr sei das Bauwerk 21.196 Kilometer lang - also mehr als doppelt so lang wie gedacht. Das bestätigte jetzt die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua laut CBC News.

Grund für den massiven Unterschied bei den Messergebnissen ist laut der Daily Mail die Tatsache, dass die chinesischen Staatsbehörden für Kartografie und Denkmalschutz nur Bauten aus der Ming-Dynastie (1368-1644) zählten.

Ursprünglich errichtet, um das chinesische Reich vor feindlichen Nomadenvölkern und ausländischen Invasoren aus dem Norden abzuhalten, besteht die Mauer aus einer Vielzahl von Abschnitten. Sie stammen aus verschiedenen Jahrhunderten - die frühesten wohl aus der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts vor unserer Zeitrechnung - und sind nicht alle miteinander verbunden. Seit 1987 zählt die Chinesische Mauer zum Welterbe.

Der Mythos, die Chinesische Mauer sei das einzige Bauwerk der Erde, das vom Weltraum aus mit bloßem Auge sichtbar sei, ist übrigens längst widerlegt. Bei optimalen Sichtverhältnissen und geeignetem Sonnenstand kann man bestenfalls ihren Schatten erkennen.

hn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausländischer Name ist bei der Wohnungssuche eine Hürde
Wer Yilmaz, Özer, Mansour oder Rashid heißt, hat deutlich schlechtere Chancen bei der Wohnungssuche als ein Schmitz, Müller oder Fischer. So lautet das Ergebnis eines …
Ausländischer Name ist bei der Wohnungssuche eine Hürde
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
In einer hektisch gewordenen Zeit sehnen sich Menschen nach Muße. Freiburger Wissenschaftler gehen diesem Phänomen nach - und planen ein Museum zum Thema. Es soll in …
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht - skrupelloser Betrug zulasten der Frauen. Die Opfer kämpfen bis heute um …
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Unwetter-Chaos in Deutschland: Baum stürzt auf Auto, Frau stirbt
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Unwetter-Chaos in Deutschland: Baum stürzt auf Auto, Frau stirbt

Kommentare