+
Ein ähnlicher Salamander wie hier im Bild zu sehen ist, soll von chinesischen Polizisten zum Abendessen verspeist worden sein. (Archivbild)

Chinesische Polizisten suspendiert

Riesensalamander zum Dinner

Shenzhen - Chinesischen Polizisten wird vorgeworfen, einen geschützten Riesensalamander verspeist und neugierige Journalisten verprügelt zu haben.

In China sollen rund 14 Polizisten einen Riesensalamander einer geschützten Art zum Dinner gegessen haben. Nach Berichten der Tageszeitung „Nandu Daily“ vom Dienstag wurden die Beamten von Reportern des Blattes ertappt, als sie das Tier bei einem Dinner mit 28 Gästen in einem Restaurant verzehrten. Als sich die Reporter in dem Lokal zu erkennen gaben, seien sie von den Sicherheitsbeamten angegriffen und verprügelt worden. Wie das Sicherheitsbüro in Shenzhen mitteilte, wurden die Polizisten vom Dienst suspendiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Bei einem schweren Unfall im saarländischen Saarwellingen ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Amatrice (dpa) - Italien gedenkt heute der Erdbebenkatastrophe um die Stadt Amatrice vor einem Jahr. In der Gegend in Mittelitalien starben am 24. August 2016 genau 299 …
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch

Kommentare