Scherz mit Folgen

Chinesische Touristen machen Hiltergruß-Selfie vor dem Reichstag

Was zwei chinesische Touristen vielleicht witzig fanden, wurde schnell bitterer Ernst. Denn über das Selfie mit Hitlergruß vor dem Reichstag konnte die Berliner Polizei nicht lachen.

Zwei chinesische Touristen haben vor dem Berliner Reichstagsgebäude den Hitlergruß gezeigt und so für Fotos posiert. Eine Polizeistreife entdeckte die 36 und 49 Jahre alten Männer am Samstag, wie die Berliner Polizei mitteilte. Sie hätten sich mit dem Reichstagsgebäude im Hintergrund gegenseitig mit ihren Smartphones fotografiert. Gegen die beiden wurde ein Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Die Touristen wurden zur zuständigen Polizeidienststelle gebracht und vernommen. Nach Zahlung einer richterlich angeordneten Sicherheitsleistung von jeweils 500 Euro konnten sie die Dienststelle wieder verlassen.

Der Berliner Reichstag stand nach dem Brand vom Februar 1933 für den Untergang der Weimarer Republik. Danach nutzten die Nationalsozialisten das Gebäude für Propagandazwecke.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare