Netzwerk zerschlagen

Chinesischer Menschenhändlerring in Spanien aufgeflogen - 155 Festnahmen

Spanische Fahnder haben einen Menschenhändlerring zerschlagen. Die Schlepper sollen chinesische Migranten gegen viel Geld nach Großbritannien oder Irland schmuggelt haben.

Barcelona - Insgesamt seien 155 meist chinesische Verdächtige festgenommen worden, unter ihnen auch vier mutmaßliche Anführer, teilte die Polizei am Dienstag mit. Für 20.000 Euro pro Kopf brachten die Schlepper illegale Migranten aus China nach Katalonien und besorgten ihnen gefälschte Ausweispapiere, mit denen sie dann nach Großbritannien weiterreisten.

So kam die Polizei dem Netzwerk auf die Spur

"Das Netzwerk war völlig undurchdringlich und streng hierarchisch aufgebaut", erklärte die Polizei. Demnach begannen die Ermittlungen vor drei Jahren, nachdem das Personal am Flughafen von Barcelona einen deutlichen Anstieg von chinesischen Reisenden gemeldet hatte, die mit gefälschten Papieren nach Großbritannien wollten. Fünf der Migranten waren demnach bereit, gegen die Bande auszusagen, wenn sie im Gegenzug in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen würden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa / Emilio Morenatti

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Verkehrsexperten fordern schärfere Tempolimits
Tempolimits auf deutschen Autobahnen? Ein überaus sensibles Thema. Die meisten Politiker halten sich daher zurück. Nicht so Ex-Grünenchef Özdemir. Und auch der Chef der …
Verkehrsexperten fordern schärfere Tempolimits
Jungen Mann teilskalpiert: Drei Angeklagte wollen gestehen
Ein 19-Jähriger verliebt sich in eine Frau, die nach islamischem Ritus bereits mit einem anderen Mann verheiratet ist. Deshalb sollte er sterben - sagt die …
Jungen Mann teilskalpiert: Drei Angeklagte wollen gestehen
Lkw-Fahrer übersieht Jugendliche beim Abbiegen - mit fatalen Folgen
Ein Kipplaster mit Anhänger übersieht beim Abbiegen eine junge Fahrradfahrerin - und gibt später an, den Unfall gar nicht bemerkt zu haben. Die Jugendliche stirbt.
Lkw-Fahrer übersieht Jugendliche beim Abbiegen - mit fatalen Folgen

Kommentare