Cholera-Alarm in DomRep - zwei Tote

Santo Domingo - Wegen zahlreicher Fälle von Cholera hat die Dominikanische Republik in der Teilen der Hauptstadt Santo Domingo den Alarmzustand ausgerufen. Zwei Menschen starben bereits an den Folgen der Krankheit.

Das Gesundheitsministerium erklärte, der Alarm gelte in 17 Stadtteilen. Ärzte hielten Ausschau nach Menschen mit Symptomen der Krankheit. Der stellvertretende Gesundheitsminister José Rodriguez sagte, derzeit würden 16 Menschen mit Symptomen behandelt. Sie seien alle in stabilem Zustand, allerdings habe es in den vergangenen Tagen zwei Todesfälle gegeben.

Die Cholera war im Oktober im benachbarten Haiti ausgebrochen. Wenig später trat sie auch in der Dominikanischen Republik auf. Seitdem gab es dort 14 Todesfälle, rund 750 Infektionen wurden gezählt. In Haiti starben fast 5.000 Menschen an der Cholera.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann erscheint mit Drogen vor Gericht
Neuruppin - Ein Mann ist im brandenburgischen Neuruppin mit Drogen im Gericht erschienen. Jetzt muss er wohl bald wieder vor Gericht.
Mann erscheint mit Drogen vor Gericht
Drei Tote in Wohnheim - 42-Jähriger muss in Psychiatrie
Grausiges Geschehen in einem sozialtherapeutischen Wohnheim in Wuppertal. In dem Gebäude findet die Polizei die Leichen von drei Männern. Ein 42-jähriger Mitbewohner …
Drei Tote in Wohnheim - 42-Jähriger muss in Psychiatrie
Gefangener flieht nach brutaler Geiselnahme aus Psychiatrie
Er griff einen Pfleger an und nahm ihn zeitweise als Geisel: Am Niederrhein ist ein Gefangener aus einer Psychiatrie geflohen. Die Polizei beschreibt den Mann als …
Gefangener flieht nach brutaler Geiselnahme aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Kassel - Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen

Kommentare