Mordmotiv "Gotteslästerung"

Christen-Ehepaar getötet: 59 Männer angeklagt

Islamabad - In Pakistan sind 59 muslimische Männer angeklagt worden, die ein christliches Ehepaar wegen angeblicher Gotteslästerung gefoltert und getötet haben sollen.

Das Anti-Terror-Gericht in Lahore nahm neun weitere Männer in Untersuchungshaft. Sie sollten noch verhört werden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch der Deutschen Presse Agentur.

Dutzende Muslime sollen die Christen demnach im November in der Provinz Punjab attackiert und gefoltert haben. Anschließend ließ der Mob das Paar bei lebendigem Leibe verbrennen. Ein Geistlicher hatte die Menschen aufgehetzt. Er unterstellte dem Arbeiter und dessen Frau, Seiten aus dem Koran verbrannt zu haben. In Pakistan steht auf Beleidigung des Islams die Todesstrafe. Kritiker sagen, die Gesetze würden von Bürgerwehren oft missbraucht, um Nicht-Muslime zu töten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eine junge Frau wollte von ihrem iPhone, also Siri, eine besondere Antwort wissen. Das klingt ganz einfach. Doch diese Frage entwickelt sich zu einer wahnsinnig …
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Für die Touristen sollte es ein Abenteuerausflug werden, mit Übernachtung in einer Höhle. Dann hat ihnen ein Wassereinbruch den Rückweg abgeschnitten. Bei sechs Grad …
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Ein Postbote hat in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern offenbar mehr als 1400 Briefe und zahlreiche Pakete geöffnet und danach weggeworfen. Dabei ging der Mann sehr …
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund

Kommentare