1. Startseite
  2. Welt

Corona-Immunität: Drosten watscht Impfverweigerer ab - und zieht brisanten „Steak“-Vergleich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Virologe und Corona-Experte: Christian Drosten von der Berliner Charité.
Virologe und Corona-Experte: Christian Drosten von der Berliner Charité. © IMAGO / Jürgen Heinrich

Christian Drosten kann auch anders: Der Corona-Experte kritisiert Impfverweigerer mit einem hämischen Kommentar bei Twitter. Und nicht nur das.

München - Er gönnt sich keine Pause zwischen Weihnachten, Silvester und den Heiligen Drei Königen. Christian Drosten, prominenter Virologe und kompetenter Corona-Experte, kündigte bei Twitter an, er werde „in den nächsten Tagen (...) einige der nicht destruktiven, ehrlich gemeinten Einwände hier aufnehmen und kurz beantworten“. Bevor er damit loslegte, schickte der Wissenschaftler der Berliner Charité sogleich einen bissigen Kommentar in Richtung Impfgegner und Impfverweigerer.

Christian Drosten: Corona-Experte richtet sich an Impfverweigerer

Entsprechend sind die Zeilen auf Social Media zu deuten, die einen Hauch von Häme und Spott vermitteln, dafür, sich nicht gegen das heimtückische Coronavirus impfen zu lassen. „Wer glaubt, durch eine Infektion sein Immunsystem zu trainieren, muss konsequenterweise auch glauben, durch ein Steak seine Verdauung zu trainieren“, schrieb Drosten in seinem Posting auf Twitter. Er meinte weiter: „Ich bin erstaunt, wie viele Missverständnisse und falsche Vorstellungen über Infektion, Impfung und Immunität bestehen. Mit etwas mehr Wissen könnten sich viele hier ihre Aggressivität sparen und stattdessen für sich selbst bessere Entscheidungen treffen.“ „Immunreaktion vs. ›starkes Immunsystem‹ ist wie Lernen vs. Intelligenz“.

Rund um Weihnachten waren die ersten 30 Millionen Booster-Impfungen in Deutschland erreicht worden. Zwischen dem Fest und Neujahr gingen aber auch Zehntausende Gegner der Impfungen und der Corona-Regeln auf die Straßen, vor allem in Ost- und Süddeutschland. Zum Beispiel am Mittwochabend (29. Dezember) bis zu 5000 Impfverweigerer in der bayerischen Metropole München, wo die Polizei mit rund 1000 Beamten entschieden eingriff.

Im Video: Immunisierung durch Infektion? Christian Drosten spricht bei Twitter Klartext

Zur Wahrheit gehörte aber auch, dass - Stand Donnerstag, 30. Dezember - erst 71,1 Prozent der Gesamtbevölkerung in der Bundesrepublik vollständig geimpft waren. Mindestens 38 Prozent hatten laut Impfdashboard von Bundesgesundheitsministerium und Robert-Koch-Institut (RKI) darüber hinaus eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Corona-Pandemie in Deutschland: Nach wie vor zu wenig Impfungen gegen das Virus

Zum Vergleich: Auf der spanischen Ferieninsel Mallorca waren zum selben Zeitpunkt 82,33 Prozent der Menschen vollständig gegen Corona geimpft. Warum es in Deutschland dagegen immer noch so viele Impfskeptiker und -verweigerer gibt, scheint Virologe Christian Drosten umzutreiben. Man darf gespannt sein, was da in den kommenden Tagen rund um das zweite Corona-Silvester noch so nachkommt. (pm)

Auch interessant

Kommentare