+
Auch in Deutschland häufen sich bundesweit Attacken von „Grusel-Clowns“. Am Freitag lauerten in Hockenheim und in Leimen maskierte Gestalten Jugendlichen auf.

Wieder eine unlustige Attacke

„Grusel-Clowns“ lauern Jugendlichen auf

Hockenheim/Leimen - Maskierte Unbekannte in Clownskostümen haben in Baden-Württemberg einem Kind und einem Jugendlichen aufgelauert. Die Attacken häufen sich in den letzten Tagen bundesweit.

In Hockenheim stellten sich zwei sogenannte Grusel-Clowns am Donnerstag in der Morgendämmerung einem 16-Jährigen in den Weg, wie die Polizei am Freitag mitteilte. In Leimen bauten sich gleich drei maskierte Unbekannte vor einem Zehnjährigen auf und verfolgten ihn ein Stück. Beide Jungen flüchteten und alarmierten die Polizei. Seit einigen Tagen registrieren die Behörden bundesweit vermehrt Attacken solcher „Clowns“. Die Täter in unheimlichen Kostümen erschrecken und bedrohen Passanten, manche sind bewaffnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Zehn US-Seeleute nach Schiffskollision vermisst
Nach der Kollision des US-Zerstörers "USS John S. McCain" mit einem Handelsschiff östlich von Singapur werden zehn Seeleute vermisst.
Zehn US-Seeleute nach Schiffskollision vermisst
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal

Kommentare