+
Während Anderson Cooper für CNN live berichtet, schlägt eine Rakete hinter ihm ein. Im Youtube-Video sehen Sie die Szene.

Cool geblieben trotz Raketen-Einschlag

Gaza: CNN-Reporter berichtet live neben Explosion

Sanaa - Er berichtet gerade live aus dem Gazastreifen, als hinter ihm eine Rakete einschlägt und eine gewaltige Detonation zu hören ist. Doch der CNN-Reporter Anderson Cooper berichtet unbeeindruckt weiter.

Anderson Cooper ist beim amerikanischen Sender CNN der Mann an der Nachrichtenfront im Gazastreifen. Bis zum Waffenstillstand, der seit Mittwochabend herrscht, lieferten sich die radikalislamische Hamas erbitterte Kämpfe mit den Israelis. Feuergefechte und Raketen-Explosionen standen an der Tagesordnung, so auch am vergangenen Montag.

CNN-Reporter Anderson Cooper berichtete gerade live aus Gaza-Stadt, als hinter ihm ein Lichtblitz aufflackerte und eine gewaltige Detonation zu hören war. Eine Rakete schlug nur unweit des Reporterteams ein. Der enorme Knall lässt Cooper kurz zusammen zucken, doch sofort fängt er sich wieder und lächelt sogar kurz. "Das war eine ziemlich gewaltige Explosion" kommentiert Cooper und berichtet dann unbeeindruckt weiter vom Geschehen vor Ort.

Im Youtube-Video können Sie Coopers coole Reaktion während der CNN-Live-Schaltung sehen.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Amsterdam - Zwölf Jahre nach dem Raub von Diamanten im Wert von rund 75 Millionen Euro auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol hat die Polizei sieben Tatverdächtige …
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für Schüler aus Ungarn zur …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz

Kommentare