L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben

L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben
+
Flugzeuge der American Airlines auf dem Flughafen in Dallas. Foto: Larry W. Smith/Symbol

Zusammenbruch beim Anflug

Co-Pilot stirbt kurz nach Landung auf US-Flughafen

Albuquerque (dpa) - Der Co-Pilot einer American-Airlines-Maschine ist kurz nach der Landung auf dem Flughafen von Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico gestorben.

Der Erste Offizier sei bereits während des Anflugs auf den Airport am Mittwoch (Ortszeit) nicht mehr arbeitsfähig gewesen, zitiert der Sender CNN einen Sprecher der US-Bundesluftfahrtbehörde. Die aus Dallas kommende Boeing sei rund drei Kilometer vor ihrem Ziel gewesen, als der Kapitän einen Notfall an Bord gemeldet habe. Als Grund habe er medizinische Probleme angegeben.

Der Flughafen Albuquerque teilte dem Bericht zufolge mit, dass die Maschine am Nachmittag sicher gelandet sei. Rettungssanitäter hätten sich um den Co-Piloten gekümmert. Der Mann sei jedoch kurze Zeit später gestorben. Die Todesursache war zunächst unklar.

CNN-Bericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Monster-Hurrikan“ zerstört Karibikinsel: Trump fliegt ins Krisengebiet
US-Präsident Trump fährt ins Krisengebiet und spricht von einem „Monster-Hurrikan“. Dieser ist über Puerto Rico hinweggezogen und hat schwere Schäden hinterlassen. Es …
„Monster-Hurrikan“ zerstört Karibikinsel: Trump fliegt ins Krisengebiet
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Schon lange gilt ein riesiger Wohnkomplex in Dortmund als Problemfall. Jetzt zieht die Stadt die Reißleine. 800 Menschen müssen ihre Wohnungen wegen Brandschutzmängeln …
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Tourist fährt in Deutschland im Linksverkehr - Unfall mit Sportwagen
Weil er in Deutschland im Linksverkehr gefahren ist, hat ein Tourist in Baden-Württemberg einen Unfall mit einem Verletzten verursacht.
Tourist fährt in Deutschland im Linksverkehr - Unfall mit Sportwagen
Fast 800 Menschen müssen Hochhaus in Dortmund verlassen
Nach dem tödlichen Hochhausbrand in London nehmen Fachleute auch deutsche Wohnhäuser unter die Lupe. Nun hält Dortmund einen drastischen Schritt für unumgänglich.
Fast 800 Menschen müssen Hochhaus in Dortmund verlassen

Kommentare