+
Gegen Francesco Schettino läuft nach wie vor ein Prozess.

Ausgerechnet über "Panik-Management"

„Concordia“-Unglückskapitän referiert in Uni 

Rom - Ausgerechnet der Kapitän der "Costa Concordia" hat vor Studenten als Experte für "Panik-Management" referiert. Jetzt muss sich der Professor, der Schettino eingeladen hatte, dafür verantworten.

Ausgerechnet der Unglückskapitän der „Costa Concordia“ hat vor römischen Studenten über die Havarie referiert und sich als Experte für „Panik-Management“ präsentiert. Wie die Tageszeitung „La Nazione“ am Mittwoch berichtete, war Francesco Schettino im Juli nach Rom eingeladen worden, um in einem Seminar der Medizinischen Fakultät das Unglück vor Giglio darzustellen. Er habe dabei den Studenten der Psychopathologie vor allem dargestellt, was zu tun sei, wenn Panik ausbricht. „Ich bin als Fachmann eingeladen worden, ich weiß, wie man sich in solchen Fällen verhält“, erklärte Schettino seinen Auftritt.

Schettino muss sich seit Juli 2013 unter anderem wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Das Kreuzfahrtschiff war mit mehr als 4200 Menschen an Bord im Januar 2012 vor der Insel Giglio auf einen Felsen gefahren. Schettino wird auch vorgeworfen, das Schiff mitten in der nächtlichen Evakuierung im Stich gelassen zu haben.

Vor diesem Hintergrund stieß sein Auftritt an der Universität La Sapienza auf Kritik. Der Prozess gegen Schettino sei noch im Gang, dieser sei alles andere als ein Vorbild, meinte die konservative Abgeordnete Sandra Savino. Der Professor, der Schettino eingeladen hatte, muss sich jetzt vor der Ethikkommission der Uni verantworten.

Insgesamt 32 Menschen kamen ums Leben, darunter auch zwölf Deutsche. Nach einem Opfer des Unglücks, einem indischen Kellner, wird derzeit bei den Abwrackarbeiten im Innern des Schiffs in Genua noch gesucht.

Die Costa Concordia auf ihrer letzten Reise

Die Costa Concordia auf ihrer letzten Reise

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
In Hamburg wurden bei einer Kollision eines Rettungswagens mit einem Auto mehrere Personen verletzt, darunter eine hochschwangeren Patientin. 
Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
In Frankfurt verhaftet die Polizei einen nackten Mann auf der Straße - doch was sich die 15 Minuten vor der Verhaftung in Bockenheim abspielte, ist wirklich unglaublich. 
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.