Schmorgeruch in der Kabine

Condor-Maschine muss notlanden

Dubrovnik - Ein Flugzeug der deutschen Fluggesellschaft Condor hat auf dem Weg von Ägypten nach Frankfurt am Main in Kroatien notlanden müssen.

Ein Flugzeug der deutschen Fluggesellschaft Condor hat auf dem Weg von Ägypten nach Frankfurt am Main nach Geruchsentwicklung in der Kabine einen ungeplanten Zwischenstopp in Kroatien eingelegt. Die Boeing 757-300 sei in der Küstenstadt Dubrovnik gelandet, nachdem im hinteren Teil der Kabine ein Schmorgeruch wahrgenommen worden sei, sagte ein Condor-Sprecher am Montag. Die 209 Passagiere und neun Besatzungsmitglieder seien alle wohlauf.

Das Flugzeug mit der Flugnummer DE 1015 war auf dem Weg vom ägyptischen Badeort Hurghada nach Frankfurt am Main, als sich der Zwischenfall ereignete. Laut dem Sprecher wurde am Abend ein Ersatzflugzeug entsandt, um die Passagiere am frühen Morgen nach Frankfurt zu bringen. Zudem sei ein Technikteam nach Dubrovnik geschickt worden, um die Ursache für die Geruchsentwicklung zu ermitteln.

Laut einer Sprecherin der kroatischen Flugkontrolle erbat die Maschine, die eigentlich um 17.10 Uhr in Frankfurt hätte eintreffen sollen, vom Flughafen Dubrovnik die Erlaubnis, dort landen zu dürfen, als sie rund 65 Kilometer entfernt war. Demnach landete sie kurz vor 16.00 Uhr. Laut Condor wurden die Passagiere bis zum Weiterflug in Hotelzimmern untergebracht, sofern sie dies wünschten.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Stuttgart - Eine junge Muslima aus Stuttgart sorgt mit einem viralen Tweet für Aufsehen: Sie schreibt, wie sie als „Bombenlegerin“ beschimpft wird - und wer sie …
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Eine junge Frau soll im Kreis Hildesheim ihren deutlich älteren Mann ermordet haben. Danach soll sie mit ihrem Liebhaber in den Urlaub gefahren sein.
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale …
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden

Kommentare