Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgeriegelt

Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgeriegelt
+
Blumen, Kerzen, Stofftiere und Karten stehen am Mittwoch in Berlin vor einem Kleidercontainer im Stadtteil Neukölln, in dem ein totes Baby am 05.04.2013 entdeckt worden war

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes

In Container gefundenes Baby wurde getötet

Berlin  - Der in einem Altkleider-Container gefundene Säugling im Berliner Stadtteil Neukölln ist getötet worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes.

Dass das Baby getötet worden ist, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Mittwoch. „Wir ermitteln wegen Mordes.“ Der Leichnam war nach Angaben von Ermittlern stark verwest. Deshalb war zunächst unklar, ob die Todesursache ermittelt werden kann.

Auch ein am Dienstagnachmittag leblos gefundener Säugling war gewaltsam zu Tode gekommen. In beiden Fällen läuft die Suche nach der Mutter. Die Polizei bittet zudem um Hinweise.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Die deutsche IS-Anhängerin Lamia K. ist von einem irakischen Gericht eigentlich zum Tode verurteilt worden. Doch nun wurde ihre Strafe noch einmal umgewandelt. 
Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und es ist mittlerweile überall zu finden: Selbst in der Arktis haben Forscher eine hohe Konzentration winziger …
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Feuerwehr und Polizei sind am Landgericht Köln in Großeinsatz. Ein Mann hatte am Dienstag weißes Pulver in einem Gerichtssaal verteilt. Noch ist unklar, ob es sich um …
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte
Auch Stunden später gibt die Bluttat Rätsel auf. Warum steuert ein 25-Jähriger seinen Lieferwagen auf einen Gehweg, mäht wahllos Passanten um - und fordert die Polizei …
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion