1. Startseite
  2. Welt

Studie zu neuem Impfstoff macht Hoffnung im Kampf gegen Delta-Variante - er hat wohl großen Vorteil

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Hofstetter

Kommentare

Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich aus, unaufhaltsam wie es scheint. Doch ein neuer Impfstoff könnte den Vormarsch stoppen, wie eine Studie zeigt.

Gaithersburg - Das Biotech-Unternehmen Novavax hat seinen rekombinanten Corona-Impfstoff NVX-Co2373 als Auffrischungsimpfung getestet. Das Ergebnis macht Mut. Vorläufige Daten zeigen, dass die Auffrischungsdosis, die sechs Monate nach einer anfänglichen Zweidosisbehandlung verabreicht wurde, einen rund vierfachen Anstieg des Antikörperspiegels gegen den Wildtyp des Coronavirus bewirkte.

Die Auffrischung mit NVX-CoV2373 erreichte aber auch sehr hohe Konzentrationen funktioneller Antikörper gegen Mutationen wie der Alpha-, Beta- und Delta-Variante. Bei der Delta-Variante ist ein sechsfacher Anstieg der kreuzreaktiven funktionellen Antikörper im Vergleich zur Erstimpfungsserie zu beobachten. Auch die Verträglichkeit scheint gut zu sein. Die Nebenwirkungen der Booster-Impfung waren, wie auch schon bei der Erst- und Zweitimpfung, meist „milde“ und „vorübergehend“, so Novavax.

Corona-Impfstoff macht Hoffnung im Kampf gegen Delta-Variante: umfassender Schutz gegen Krankheiten

Diese Ergebnisse stammen aus einer laufenden Phase-II-Studie in den USA und Australien. Ausgewählte Teilnehmer erhielten 189 Tage nach der anfänglichen Zweidosis-Kur eine Auffrischungsdosis, um die funktionelle Immunantwort zu untersuchen.
„Die überzeugenden Ergebnisse dieser Studie bestärken uns in unserer Überzeugung, dass eine Auffrischungsdosis von NVX-CoV2373 einen umfassenden Schutz gegen Krankheiten bietet, auch gegen bekannte und neu auftretende Varianten“, sagte Dr. Gregory M. Glenn, Präsident für Forschung und Entwicklung bei Novavax.

NVX-CoV2373 hat bereits in zulassungsrelevanten Phase-III-Studien seine Wirksamkeit bei einer Zweidosisbehandlung bewiesen. Demnach wird dem Vakzin eine Gesamtwirksamkeit von rund 90 Prozent bescheinigt. In der EU läuft bereits seit Februar ein beschleunigtes Prüfverfahren, das zu einer schnelleren Zulassung durch die zuständige Behörde EMA beitragen soll. Sollte der Impfstoff von Novavax grünes Licht erhalten, wäre das auch für Entwicklungsländer ein Gewinn. Denn ein Vorteil von NVX-CoV2373 besteht darin, dass er bei Temperaturen von zwei bis acht Grad gelagert werden kann.  

Corona-Impfstoff macht Hoffnung im Kampf gegen Delta-Variante: Immunsystem kann sofort Antikörper bilden

NVX-CoV2373 gehört zu den proteinbasierten Vakzinen. Darin ist das Spike-Protein als synthetische Nachbildung bereits enthalten. Um die Immunantwort zu verstärken und hohe Mengen neutralisierender Antikörper zu stimulieren, wird ein Wirkverstärker hinzugefügt. Der Vorteil des proteinbasierte Impfstoffes ist, dass das Immunsystem quasi direkt nach der Impfung damit beginnen kann, Antikörper gegen das Spike-Protein des Coronavirus zu bilden. 

Auch interessant

Kommentare