Ulf Dittmer, Direktor des Instituts für Virologie der Uniklinik Essen - neue Studie von Wissenschaftlern aus Essen und Wuhan soll Erkentnisse zur Immunität zeigen. 
+
Ulf Dittmer, Direktor des Instituts für Virologie der Uniklinik Essen - neue Studie von Wissenschaftlern aus Essen und Wuhan soll Erkentnisse zur Immunität zeigen. 

Corona-Pandemie

Virologe der Uniklinik Essen fordert Grundschulen und Kitas zu öffnen – nicht die Mutation sei die Gefahr

Ein Virologe der Uniklinik Essen ist sicher, dass Kinder das Corona-Virus kaum verbreiten – gefährdet seien sie trotzdem. Allerdings aus ganz anderen Gründen.

Sorge hat der Chefvirologe der Uniklinik Essen, Professor Ulf Dittmer, in der Corona-Pandemie vor allem um Kinder aus sozial schwachen Familien, wie RUHR24.de* berichtet.

Allerdings nicht wegen der besonderen Gefahr, die von der mutierten Virusvariante aus England ausgehen könnte. Vielmehr würden diese Kinder in der Corona-Pandemie unter dem Lockdown und den geschlossenen Schulen und Kitas leiden.*

Der Virologe der Uniklinik Essen fordert deshalb die schnelle Öffnung von Kitas und Grundschulen. Zumal kleine Kinder aus seiner Sicht und mit Blick auf aktuelle Studien keine „effizienten Verbreiter“ des Coronavirus seien. Auch die neu aufgetretene Virus-Mutation aus England ändere nichts an seiner Empfehlung, Kinder wieder in Schulen und Kitas gehen zu lassen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare