Impfung im Impfzentrum Ulm wird demonstriert
+
Am Impfzentrum in Ulm wird der Ablauf einer Impfung demonstriert.

Der Weg zur Herdenimmunität

Virologe Kekulé überrascht mit Prognose zum Corona-Impfprozess: „Bis dahin werden wir es schaffen“

Wie lange dauert es bis zum Ende der Coronavirus-Krise? Virologe Alexander Kekulé überrascht mit seiner Impf-Prognose für Deutschland.

Dortmund – Eine einheitliche Antwort auf die Frage, wie lange die Impfung der Bevölkerung in Deutschland dauern wird, sucht man dieser Tage vergeblich. Verschiedenste Parameter spielen eine Rolle, dazu fehlen schlicht Erfahrungswerte, wie RUHR24.de* berichtet.

Virologe Alexander Kekulé (62) zeigt sich angesichts des Corona-Impfprozesses in Deutschland überraschend optimistisch*. „Wir brauchen eine Immunität von etwa 50 Prozent, damit es einen deutlichen Effekt bei den Infektionszahlen gibt. Ich glaube schon, dass wir das bis nächsten Sommer schaffen werden“, so der 62-Jährige im MDR-Podcast.

Allerdings, so Kekulé, müsse die Politik angesichts der Verfügbarkeit von Impfdosen derzeit nicht „so auf die Tube drücken“. Bis die riesigen Impfzentren gebraucht werden, wird es noch eine Weile dauern. „Man muss sich vor Augen halten, dass dieses Jahr erstmal nur wenige Dosen verimpft werden, und zwar an die Risikogruppen, die hauptsächlich im Altersheim sind.“ *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare