1. Startseite
  2. Welt

Drei US-Moderatoren hetzen gegen Impfung - und sterben innerhalb eines Monats an Corona

Erstellt:

Kommentare

Corona Impfungen im Sonderzug der S-Bahn
Eine Impfung gegen Covid-19 lehnten die US-amerikanischen Moderatoren Dick Farrel, Phil Valentine und Marc Bernier kategorisch ab. Alle drei starben an Corona. © picture alliance/dpa | Christophe Gateau

Binnen eines Monats sterben drei bekannte Talkshow-Moderatoren an Corona. Zwei von ihnen machen bis zuletzt gegen die Impfung mobil, einer denkt auf dem Sterbebett um.

West Palm Beach/Nashville/Daytona Beach - Dick Farrel, Phil Valentine und Marc Bernier: Alle drei waren bekannte US-Talkshow-Moderatoren. Alle drei machten in ihren Sendungen gegen die Corona-Impfung Stimmung. Alle drei starben innerhalb eines Monats an Corona. Einer von ihnen änderte kurz vor seinem Tod die Meinung zum Impfstoff.

Der erste der drei Todesfälle, die in Amerika für reichlich Aufsehen sorgten, ereignete sich vor gut drei Wochen. Da starb der bekennende Trump-Anhänger und vor allem bei konservativen US-Amerikanern beliebte Radio-Host Dick Farrel an den Folgen einer Corona-Infektion. Laut Focus verbreitete er noch im Juni Corona-Verschwörungstheorien in seiner Sendung und wetterte dabei gegen die Impfung. Farrel wurde 65 Jahre alt.

Corona: US-Radiomoderator und Impfgegner Phil Valentine denkt auf dem Sterbebett um

Vor gut einer Woche traf es Phil Valentine vom Westwood One Radio Network in Nashville im Bundesstaat Tennessee. Er wurde 61 Jahre alt. Die „Phil Valentine Show“ machte den Talkshow-Host weit über die Grenzen des amerikanischen Südstaats hinaus bekannt. Wie Farrel war Valentine passionierter Impfgegner. Den Zuhörern seiner Sendung riet er davon ab, sich impfen zu lassen – solange sie kein erhöhtes Risiko aufgrund einer Vorerkrankung bestünde.

Sein eigenes Risiko, an Covid-19 zu sterben, bezifferte er laut Focus auf „weniger als ein Prozent“. Als er sich im Juni mit dem Coronavirus infizierte und schwer erkranke, änderte er im Krankenhaus seine Meinung. Über die Social-Media-Kanäle des Radiosenders rief er plötzlich dazu auf, sich impfen zu lassen – und beteuerte, dass er eigentlich „nie Impfgegner“ gewesen sei.

„Mr. Anti-Impfstoff“: US-Moderator Marc Bernier stirbt an Corona

Anders als Valentine blieb Marc Bernier bis zu seinem Tod ein Impfgegner. „Mr. Anti-Impfstoff“, wie sich der extrem konservative Moderator der „Marc Bernier Show“ selbst nannte, war für seine rechtsgerichteten Radio-Beiträge bekannt. Nicht nur einmal griff er im Zusammenhang mit der Corona-Impfung zu kruden Nazi-Vergleichen. Am Samstag (28. August) gab Berniers Radiosender WNDB den Tod des langjährigen Moderators bekannt und bat darin um Privatsphäre für dessen Familie. Wie Dick Farrel wurde Bernier 65 Jahre alt. (jo)

Auch interessant

Kommentare