„Bei jüngeren Männern“

Biontech und Moderna: Neue Hinweise zu Herzmuskelentzündungen nach Corona-Impfung

  • Patrick Mayer
    VonPatrick Mayer
    schließen

Auf Herzmuskelentzündungen als mögliche Nebenwirkungen bei Corona-Impfungen mit Biontech und Moderna soll gesondert hingewiesen werden. Es habe auch einzelne Todesfälle gegeben.

München/Amsterdam - Sie stehen in dieser Phase der weltweiten Corona-Krise besonders im Fokus: die Impfungen gegen das heimtückische Coronavirus. Zum Impfen mit den Vakzinen von Biontech und Moderna soll es nun neue Warnhinweise zu möglichen Nebenwirkungen in den Produktinformationen geben.

Corona: Impfungen mit Biontech und Moderna - Hinweis auf Herzmuskelentzündungen

Der Hintergrund: Fälle von Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen, die sehr vereinzelt gerade nach der zweiten Dosis bei jüngeren Männern aufgetreten sind. Davon berichtet FOCUS Online mit Verweis auf den europäischen Pharmakovigilanzausschuss PRAC, der zur Europäischen Arzneimittelbehörde EMA in Amsterdam gehört.

FOCUS Online zitiert aus einer PRAC-Mitteilung: „Basis ist eine Überprüfung von 145 Berichten zu Myokarditis und 138 zu Perikarditis nach Anwendung von BNT162b2 sowie jeweils 19 Meldungen zu mRNA-1273. Die Erkrankungen sind überwiegend innerhalb von 14 Tagen nach Immunisierung und häufiger nach der zweiten Dosis sowie bei jüngeren Männern aufgetreten.“ Der überwiegende Teil der Beschwerden soll sich durch „Ruhe und Therapie gebessert haben“.

Es sollen aber auch fünf Personen gestorben sein, „fortgeschrittenen Alters“ oder mit Begleiterkrankungen. Zur Einordnung: In Relation zu vielen Millionen Impfungen gegen Corona in der Europäischen Union (EU). Zuletzt hatte bereits die Weltgesundheitsorganisation (WHO) von einem „wahrscheinlichen“ Zusammenhang von mRNA-Impfungen und Herzmuskelentzündungen gesprochen. „Die berichteten Fälle traten typischerweise innerhalb einiger Tage nach der Impfung auf, etwas häufiger bei jungen Männern und öfter nach der zweiten Impfung mit einem mRNA-Vakzin“, hieß es von der WHO nach Untersuchungen zu Daten vornehmlich aus den USA.

Corona-Impfungen mit Biontech und Moderna - Herzmuskelentzündung wird als Nebenwirkung genannt

Und: Bereits Ende Juni hatten Experten aus den Vereinigten Staaten nach dem Auftreten hunderter Fälle von Herzmuskelentzündungen nach einer Corona-Impfung einen Zusammenhang zu den sogenannten mRNA-Vakzinen als „wahrscheinlich“ bezeichnet. Jetzt will die EMA also innerhalb der EU auf diese möglichen Nebenwirkungen verstärkt hinweisen. (pm)

Rubriklistenbild: © Juan Angel via www.imago-images.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare