Infektionen nehmen wieder zu

Corona: Anteil der Patienten auf Intensivstation genauso hoch wie vor Impfkampagne - Drosten liefert Erklärung

  • Patrick Mayer
    VonPatrick Mayer
    schließen

Stetig steigt im Hochsommer in Deutschland die Coronavirus-Inzidenz. Doch: Welche Auswirkungen hat das auf die Intensivstationen? Eine Einordnung.

München - Deutschland blickt in der Coronavirus-Pandemie gebannt auf die Sieben-Tage-Inzidenz und die Entwicklung durch die Delta-Variante. Schließlich ist der Herbst nicht weit, und damit die kalte Jahreszeit, in der die Corona-Infektionszahlen laut Experten auch in der Bundesrepublik wieder steigen sollen.

Corona-Pandemie in Deutschland: Lage auf den Intensivstationen soll Leitfaden werden

Stand Dienstag, 3. August, 7 Uhr, lag die 7-Tage-Inzidenz bundesweit laut Bundesregierung und Robert-Koch-Institut (RKI) bei 17,9. Ferner kamen 19 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 hinzu. Die Zahl der aktuell Infizierten lag zum selben Zeitpunkt bei 23.900. Zum Vergleich: Am 25. Dezember 2020 waren zeitgleich 377.300 Infizierte gemeldet. Aktuell sind es also deutlich weniger als noch zur Hochphase der zweiten Welle im April und im Mai. Und das trotz der Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante mitten in der Urlaubszeit in Deutschland.

Corona-Intensivpatienten in Deutschland:
3. August 2021379
26. April 20215127
8. März 20212870
3. Januar 20215772

Quelle: DIVI-Intensivregister

Aber: Im Verhältnis zu den gemeldeten Infizierten liegt die Zahl der Intensivpatienten bei 1,6 Prozent. Und ist damit im Vergleich etwa gleich anteilig wie rund um Weihnachten, als noch nicht geimpft wurde. Dass weiter Corona-Patienten trotz Impfkampagne auf den Intensivstationen liegen werden, versuchte Virologe Christian Drosten unlängst im NDR-Podcast damit einzuordnen, dass es sich bei den Patienten vorrangig um Ungeimpfte handele.

Was sich gesichert andeutet, ist: Bei der Bewertung der Lage soll künftig nicht mehr fokussiert auf die Sieben-Tage-Inzidenz geschaut werden. Das bekräftigten zuletzt Spitzenpolitiker wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), weswegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die kommende Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) gemeinsam mit den Länderchefs auf den 10. August vorverlegte.

Corona-Pandemie in Deutschland: Klinikbelegung und Hospitalisierung bald Richtschnur?

„Wir wollen keinen Lockdown mehr. Wer zweitgeimpft ist, muss, egal bei welcher Inzidenz, Zugang zu Geschäften erhalten“, sagte Söder zum Beispiel im ZDF. Nicht nur der 54-jährige Franke fordert neue Kriterien für Maßnahmen und Regeln in der Pandemie. Immer wieder wird, insbesondere von Medizinern selbst, die Situation auf den deutschen Intensivstationen als Richtfaden genannt. So plant das RKI laut Bild, die Hospitalisierung als zusätzlichen Leitindikator herzunehmen. Und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) plädiert für einen Mix aus verschiedenen Indikatoren. Dazu zählt laut Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) die Klinikbelegung durch Covid-19-Erkrankte.

Schaut man Anfang August auf die Intensivstationen, fällt auf: Es liegen immer noch etliche, aber viel weniger Corona-Erkrankte in den Intensivbetten. Laut DIVI-Intensivregister wurden am 3. August 379 Corona-Intensivpatienten verzeichnet.

Zum Vergleich: Noch am 27. April lagen zwischenzeitlich in der Spitze 5.057 Patienten mit Coronavirus-Infektionen auf den Intensivstationen Deutschlands. Am 3. Januar, kurz nach Silvester, waren es sogar 5.772 Corona-Infizierte.

Corona-Pandemie in Deutschland: Lage auf den Intensivstationen hat sich entspannt - trotz Delta-Variante

Wie dem DIVI-Intensivregister weiter zu entnehmen ist, lag der Anteil Covid-19-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten am 3. August in den Bundesländern zwischen 0,9 Prozent (Schleswig-Holstein) und 3,6 Prozent (Berlin). Wiederholt hatten medizinische Experten zuletzt erklärt, dass die Impfungen gegen das Coronavirus schwere Krankheitsverläufe oder gar Todesfälle deutlich abmildern. Unter anderem hatte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach eine Studie aus Singapur mit Blick auf die Delta-Variante entsprechend bewertet. (pm)

Rubriklistenbild: © Ralph Lueger via www.imago-images.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare